Nackt und unplugged

Buch Christoph KochEinfach mal Smartphone und Internet weglassen – für viele von uns ist das eine Horrorvorstellung, oder?!

Rund um die Uhr beeinflussen uns die vielen digitalen Geräte und Dienste, die seit Jahren revolutionär unsere Alltagsleben mitbestimmen. Aus der schönen neuen Welt auszusteigen ist erstens gar nicht so einfach und zweitens ganz schön krass. Deshalb schaut man immer interessiert auf mutige Zeitgenossen, die den Ausstieg wagen. Der Autor Christoph Koch hat es ausprobiert, wie es sich anfühlt, wenn man ohne den kleinen blinkenden Begleiter lebt. Fühlt er sich nackt aber frei oder war die Idee einfach nur beknackt?

In seinem Buch „Ich bin dann mal offline“, hat Koch schon vor ein paar Jahren den Selbstversuch beschrieben, sich von der digitalen Welt abzuschirmen. Seine Erfahrungen sind nach wie vor ein humorvoller Spiegel für den eigenen Umgang mit den digitalen Stressmachern. – Oder auch mal ein augenzwinkerndes Geschenk für einen besonders hart Abhängigen in nächster Nähe.

Hier geht es zur Kindle Version und hier zum Taschenbuch von „Ich bin dann mal offline: ein Selbstversuch. Leben ohne Internet und Handy“